erlebnis ridinger

1698 - 1998

Baron  Münchhausen’s  Hase ?

34. Anno 1741. Ist diser mit 8. Læufften und 2. hinder Leiberen auf denen Hoch=Freyherrl. Loblischen Gütheren bey Meisselhausen auf dem so genanten Stickelsberg im Lager bekommen worden. Radierung. Bezeichnet: Joh. El. Ridinger del. sculps. et excud. Aug. Vind. 1753. 33,8 x 25,4 cm.

Thienemann + Schwarz 302. – Blatt 60 der Folge der Wundersamsten Hirsche und anderer Thiere.

„ Ich jagte nämlich zwei ganzer Tage hinter einem Hasen her … Vier Läufe hatte mein Hase unter dem Leibe und vier auf dem Rücken. Waren die zwei untern Paar müde, so warf er sich wie ein geschickter Schwimmer … herum, und nun ging es mit den beiden neuen wieder mit verstärkter Geschwindigkeit fort … “

(Gottfried August Bürger – hiesiger Vorfahre mütterlicherseits –, Wunderbare Reisen … und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen, Leipzig, Dieterich, 1954, Seite 27).

Auf die Möglichkeit gedachten Zusammenhanges machte 1985 gelegentlich eines Besuchs Mr Heppell vom Department of Natural History des Royal Scottish Museum, Edinburgh, aufmerksam. – Siehe auch die ausführliche Beschreibung.

erlebnis ridinger 1698-1998 – Inhaltsübersicht